Jahreshauptversammlung 2015

Christian Eifler neuer Kommandant

Am Samstagabend begrüßte Kdt. Hartmut Feil neben dem Kreisbrandmeister Jörg Kirschenlohr und Bürgermeister Houck die Gäste und Feuerwehrkameradinnen und -kameraden zur diesjährigen Jahreshauptversammlung. Nach der Totenehrung für den verstorbenen Kameraden aus der Alterswehr, Karl Bangert, berichtete Feil über das vergangene Jahr. Es sind zurzeit 99 Feuerwehrfrauen und -männer in der Wehr verzeichnet. Mit 7 Zugführern und 18 Gruppenführer und 35 ausgebildeten Atemschutzgerätträgern verfügt die Wehr über einen guten Ausbildungsstand.

Die Jugendfeuerwehr hat zurzeit 8 Mitglieder. Als neuer Leiter wurde Marco Berg bestellt. Mit Werbung in den Grundschulen soll die Anzahl wieder gesteigert werden.

Im Berichtsjahr waren 18 Einsätze zu bewältigen, wobei die Feuerwehr 5 mal wegen Brandalarm ausrücken musste. 2 Brände waren im Ortskern zu verzeichnen. Durch das schnelle Eingreifen konnte ein Übergreifen auf Nachbargebäude verhindert werden.

Neben den Übungen auf Abteilungsebene wurde auch eine Nachtübung im ehemaligen Rödderheim durchgeführt. Zur Förderung der ortsübergreifenden Zusammenarbeit wurde im Sommer eine Übung mit der Abteilung Billigheim/Katzental an der Grund- und Hauptschule und im Herbst eine Übung mit der Abteilung Elztal/Auerbach an der Auerbacher Mühle durchgeführt.

Schon zur Tradition geworden ist der Besuch der Feuerwehr in den Kindergärten. Hier dürfen die Kleinen am Strahlrohr stehen, dürfen die Funkgeräte bedienen und bekommen gezeigt, was eine Feuerwehr an Schutzausrüstung so alles braucht. Den Höhepunkt bildet die Fahrt im Feuerwehrfahrzeug

Gerätetechnisch ist die Feuerwehr gut ausgerüstet. Durch ein mit Gemeindeverwaltung, Landratsamt und Kreisbrandmeister abgestimmtes Gesamtkonzept konnte in Unterschefflenz ein neues Mittellöschfahrzeug in Betrieb genommen werden. Es verfügt über einen 1000 l Wassertank und eine zusätzliche Einschubpumpe. Zum Aufspüren von Brandnestern konnte eine Wärmebildkamera mit erworben werden. Um bei Verkehrsunfällen effektiver helfen zu können, wurden die technischen Hilfesätze bestehend aus Schere und Spreizer gegen solche mit verstärkter Hydraulikkraft ausgewechselt.

Auch die persönliche Schutzausrüstung wird auf die neuen Anforderungen umgestellt. Die Atemschutzgeräteträger sind inzwischen vollständig ausgerüstet. Alle aktiven Feuerwehrler sind mit Funkmeldeempfänger ausgestattet.

Für das neue Fahrzeug in Unterschefflenz musste die Fahrzeughalle umgebaut werden. Das geschah größtenteils Eigenleistung der Unterschefflenzer Abteilung. Hierzu wurden über 2000 Arbeitsstunden aufgewendet.

Hartmut Feil stellte sein Amt als Gesamtkommandant nach 20 Jahren Dienstzeit zur Verfügung. Neu gewählt wurde sein Stellvertreter Christian Eifler zum Gesamtkommandanten. Als Stellvertreter wurde der Abteilungskommandant von Unterschefflenz, Uwe Leutz gewählt. In der Abteilungswehr Unterschefflenz übernahm Markus Söhner das Amt des stellvertretenden Abteilungskommandanten von Markus Bischoff.

Hartmut Feil dankte der Gemeindeverwaltung, den Gemeinderäten und den Feuerwehrkameraden für die konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit in den letzten 20 Jahren und wünschte seinen Nachfolger Glück und Zuversicht bei der Ausführung des verantwortungsvollen Amtes.